Valentinstag – 3-Gänge-Menü im Zeichen der Zwei

Valentinstag – 3-Gänge-Menü im Zeichen der Zwei

Valentinstag – 3-Gänge-Menü im Zeichen der Zwei

Dinner for Two am Valentinstag

Am Valentinstag serviert die Ausspanne ein 3-Gänge-Menü im Zeichen der Zwei

 

Kerzenschein, Rosen und Zeit zu zweit – der Valentinstag steht auch in der Ausspanne, dem hoteleigenen Restaurant des 3-Sterne Superior Hotels Kastanienhof, im Zeichen der Liebenden. Ganz nach dem Leitspruch „Liebe geht durch den Magen“, serviert Küchenchef André Pilz den Verliebten ein abwechslungsreiches 3-Gänge-Menü und stellt dabei die romantische Zahl Zwei in den Vordergrund. „Passend zum Valentinstag dürfen unsere Gäste bei jedem Gang auf zweierlei Zubereitungsarten gespannt sein“, verrät Pilz, der sich auf modern interpretierte deutsche Küche spezialisiert hat.

In gemütlicher Atmosphäre und an mit Rosen und Kerzen dekorierten Tischen, dürfen sich die Paare deshalb gleich nach einem prickelnden Glas Sekt auf ein Zweierlei vom Zander freuen. Das zarte weiße Fleisch des Süßwasserfisches zeigt sich dabei in knusprig gebackener und pochierter Variante von seiner wandelbaren Seite. Im Mittelpunkt des stimmungsvollen Abends steht schließlich ein Zusammenspiel aus zartem Kalbfleisch, grünem Spargel und Kartoffeln: Ob als geschmorte Backe oder rosa Filet, als gebratenes oder eingelegtes Frühlingsgemüse sowie als aromatischer Schaum oder schmackhafter Krapfen aus der heimischen Knolle – alle Zutaten präsentieren sich im verspielten Doppel. Das abwechslungsreiche Menü ist aber auch für Dessertliebhaber eine besondere Freude. Ganz ohne die übliche Qual der Wahl verspricht ein Arrangement aus dunkler und weißer Schokolade, süßen Mandeln im hausgemachten Keks sowie im zartschmelzenden Parfait und luftig-sahniger sowie geeister Apfelcreme den perfekten Abschluss für den gemeinsamen Abend.

Mit der Lage direkt an der Kastanienallee verbindet das zum Hotel Kastanienhof gehörige Restaurant Ausspanne eine einzigartige Mischung aus Szenekiez, altdeutschen Rezepten und internationalen Einflüssen – das Markenzeichen, der durch das Team um Küchenchef André Pilz kreierten Speisen. Serviert werden nicht nur die synonym für Berlin stehende Kalbsleber mit Apfel, Zwiebel und Kartoffelpüree, auch saisonal inspirierte Gerichte verbinden hier altdeutsche Rezepte mit zeitgenössischen Einflüssen. Diese Verbindung aus Tradition und Moderne lebt auch Max Hauptmann, der nicht nur in dritter Generation im Management des Hotels Kastanienhof tätig ist, sondern auch das im April 2016 eröffnete Restaurant Ausspanne leitet. Der jüngste Spross der Hoteliersfamilie verlieh der Schankwirtschaft nicht nur mit der detailverliebten Ausstattung einen heimeligen Altberliner Kiez-Charakter. Auch die Getränkekarte hält echte Berliner Goldies bereit: Neben Lokalgrößen wie Berliner Jubiläums Kindl & Co stehen hier auch Mampe Wodka, Berliner Luft und Berliner Weisse zur Wahl. Ur-Berliner, Besucher und Trendsetter können an warmen Tagen und lauen Sommernächten auf den 40 Terrassen-Plätzen nicht nur frischgezapftes Bier und kühle Drinks genießen, sondern auch den Blick über die trendigste Szenemeile Berlins schweifen lassen.

 

 

 

Valentinstags-Menü

 

Sekt für zwei Verliebte

*

Zweierlei vom Zander

– gebacken & pochiert –

*

Zweierlei von Kalb, grünem Spargel und Kartoffel

– geschmorte Backe & rosa Filet sowie gebratener & eingelegter grüner Spargel

und Kartoffelschaum & Krapfen –

*

Zweierlei von Schokolade, Mandel und Apfel

– dunkel & weiße Schokolade, Mandelkeks & Parfait sowie Apfelcreme luftig & geeist –

*

Valentinstags-Menü in der Ausspanne

 

ab 18 Uhr für 49 € / Person

Reservierung empfohlen!

Öffnungszeiten:

Di – So 18 – 22 Uhr; Montag wird ein kleiner Berliner Imbiss gereicht,

Kaffee & hausgemachter Kuchen täglich ab 14 Uhr

Kastanienallee 65, 10119 Berlin

www.deutsches-restaurant.berlin und www.kastanienhof.berlin

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.